Was bietet B&P den Mitarbeitern?

 Interessante Aufgaben und weitgehende Selbstbestimmung

Überdurchschnittliches Einkommen

Interessante Aufgaben - weitgehende Selbstbestimmung

Wichtigstes Kapital eines Software-Unternehmens sind die Mitarbeiter. Wir können unsere Ziele nur erreichen, wenn wir sehr gute Mitarbeiter gewinnen und sie langfristig an uns binden. Deshalb ist das Bestreben von B&P darauf gerichtet, die Identifikation des  Mitarbeiters mit dem Unternehmen zu fördern. Entscheidend dabei ist, dass die persönlichen Ziele des Mitarbeiters mit denen des Unternehmens in Einklang sind.

Die Aufgaben, die an B&P herangetragen werden oder die sich B&P selbst stellt, bieten den Mitarbeitern die Möglichkeit, eine hochqualifizierte Tätigkeit zu verrichten, die der eigenen Kreativität keine Grenzen setzt. Dadurch, dass der Computer frei programmierbar ist, kann man den Kunden nahezu unbegrenzte Möglichkeiten bieten, ihre Arbeit optimal zu unterstützen.

Die Tatsache, dass Ideen nicht nur in Publikationen erscheinen, sondern dass Menschen in Unternehmen ihre Arbeit nach Maßgabe dieser Ideen verrichten, verschafft eine Lebensbefriedigung, wie sie nur bei wenigen Tätigkeiten erreichbar ist.

B&P bietet maximale Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung, um ein weitgehend selbstbestimmtes Arbeitsleben zu ermöglichen.

Der Mitarbeiter wird in seiner fachlichen und in seiner Persönlichkeitsentwicklung gefördert. Besonderer Wert wird auf ein kollegiales Zusammenwirken gelegt. Die Leistungen jedes einzelnen Mitarbeiters sind die Grundlage für die guten Referenzen der Firma. Kein Mitarbeiter ist Konkurrent eines anderen, jeder hat seine Chance, sich in konkreten Projekten hervor zu tun, und damit die Voraussetzung zu schaffen, mit interessanten Aufgaben und Verantwortungsübernahme für Projekte und Mitarbeiter betraut zu werden.

Eine solche Firmenkultur verträgt keine mehrfachen Hierarchieebenen. Jeder Mitarbeiter spricht direkt mit seinem zuständigen Geschäftsführer. Auch allzu starke Aufgabenabgrenzungen werden vermieden. Der Mitarbeiter soll Freiräume haben, um seine Kreativität und seine Verantwortung für das Ganze zu entfalten. Je mehr Aufgaben der Mitarbeiter in Eigeninitiative übernimmt, desto größer wird sein Einfluss und seine Empfehlung für Führungsaufgaben.

Obwohl die kommerzielle Anwendung der IT nun schon seit über 40 Jahren boomt, gibt es weiterhin phantastische Entwicklungsperspektiven. Mitarbeiter, die nach ihrer Universitätsausbildung zu B&P kommen, erwerben sich im Verlaufe mehrerer Jahre durch die vielfältige Tätigkeit in mehreren Unternehmen einen großen Erfahrungsschatz und damit einen hohen Marktwert. Man lernt die Unternehmen „von außen“ als Externer kennen, knüpft persönliche Beziehungen und wird nicht selten umworben. Der Bedarf an hochqualifizierten IT-Fachkräften ist riesig!

Überdurchschnittliches Einkommen

Der Typus Hochschulabsolvent, der sich nach Lesen dieser Broschüre und nach dem persönlichen Bewerbergespräch für die Mitarbeit bei B&P entscheidet, tut das nicht primär in Erwartung eines hohen Einkommens. Ihn reizen nach dem zwar anstrengenden, aber doch recht freien Leben als Student bzw. Doktorand die Aussicht auf ähnliche Arbeitsbedingungen bei B&P und die Chance auf Erarbeitung eines „Marktwertes“, der ihm Wahlmöglichkeiten und Aufstiegschancen in seinem Berufsleben eröffnet.

Erst nach einiger Zeit wird dem Mitarbeiter bewusst, wie gut man verdienen kann, wenn man einerseits sehr fleißig und erfolgsorientiert ist und andererseits das Quentchen Glück hat, das man nun mal überall braucht.

B&P ist recht stolz darauf, die Firma so am Markt positioniert zu haben, dass die Mitarbeiter eine Kombination von Selbstbestimmung, interessanten Aufgabenstellungen und sehr gutem Einkommen haben, wie sie kaum an anderer Stelle möglich ist.

In den ersten Jahren besteht das Einkommen ausschließlich aus dem Gehalt. Später, wenn der Mitarbeiter den Erfolg seiner Tätigkeit maßgeblich selbst beeinflussen kann, erhält er neben dem Gehalt erfolgsabhängige Tantiemen, die sich am persönlichen Ergebnisbeitrag, am Ergebnisbeitrag betreuter Mitarbeiter und an der Gewinnung neuer Aufträge orientieren.

Das Prinzip, das dem materiellen Anreiz zugrunde liegt, ist die Beteiligung unternehmerisch denkender und handelnder Mitarbeiter an dem von ihnen beeinflussbaren Erfolg.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok